© pexels.com - Wendy Wei

Nachhaltige Regionalentwicklung

Gemeinsam für die Region

Grafik © shutterstock.com

Die Förderung der „nachhaltigen Regionalentwicklung“ ist eine der zentralen Aufgaben von Naturparken in Deutschland, welche sogar explizit im Bundesnaturschutzgesetz seine Verankerung findet. Im Kern geht es um die übergeordnete Idee, soziale, ökonomische und ökologische Aspekte stärker im Sinne eines nachhaltigen Handelns miteinander zu verbinden. Dazu zählt insbesondere die Förderung der regionalen Wertschöpfung bei der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte. Die Schaffung regionaler Absatzmärkte beispielsweise über den Tourismussektor, die Gastronomie oder die „Außer-Haus-Verpflegung“ kann die Wirtschaftlichkeit landwirtschaftlicher Betriebe so verbessern und somit auch Produktionsschwerpunkte verändern. Das hilft langfristig bei der Etablierung einer nachhaltigeren Landnutzung und unterstützt den Erhalt einer vielfältigen und intakten Kulturlandschaft. Gleichzeitig wird dadurch die regionale Identität bei der ansässigen Bevölkerung gestärkt und bei den Endverbrauchern ein Bewusstsein für ein nachhaltigeres Konsumverhalten geschaffen. Dafür gilt es über den Naturpark Schlei, unter Einbezug aller an der Wertschöpfungskette beteiligten Akteure, ein tragfähiges Partnernetzwerk in der Region aufzubauen. Ein weiterer Schwerpunkt bei der Entwicklung einer umweltverträglichen Regionalentwicklung ist für den Naturpark u.a. die Förderung einer „nachhaltigen Mobilität" im Sinne eines umweltschonenden und sanften Tourismus in der Schleiregion. 

Regionales genießen

Leckere Produkte direkt aus dem Naturpark Schlei

Die Naturparkregion zeichnet sich durch eine einzigartige Kulturlandschaft aus, die historisch gewachsen und eng mit der Landwirtschaft verknüpft ist. Viele regionale ErzeugerInnen tragen mit einer nachhaltigen Landnutzung zur Gestalt des Landschaftsbilds bei und produzieren eine große Vielfalt an unterschiedlichen Lebensmitteln. Kauft ihr direkt bei den ErzeugerInnen in unserem Naturpark ein, bleiben die Transportwege kurz, die Kontakte persönlich und die Wertschätzung für Qualität und Genuss in der Region! Jeder Einkauf von nachhaltig produzierten Erzeugnissen vor Ort kommt somit auch dem Erhalt und der Entwicklung unserer besonderen Kulturlandschaft und der Artenvielfalt zugute.  

Verschiedene Initiativen haben sich in der Schleiregion sowie Schleswig-Holstein weit gebildet und machen bekannt, wo welche Köstlichkeiten direkt von ErzeugerInnen erworben werden können. Klickt euch durch und entdeckt eine:n Direktvermarkter:in oder einen öffentlich zugänglichen Obstbaum bei euch direkt nebenan! Kennt ihr weitere Initiativen? Dann teilt diese Informationen gerne mit uns!

Auf der Internetplattform Gutes vom Hof SH findet ihr einen Überblick über Möglichkeiten, eure Lebensmittel direkt von schleswig-holsteinischen Erzeugern zu beziehen. Auf interaktiven Karten und Terminkalendern könnt ihr euch über Einkaufsmöglichkeiten "direkt um die Ecke" oder Bauernmärkte, Hoffeste oder andere Veranstaltungen informieren. Außerdem bietet euch die Internetseite einen Saisonkalender und eine Rezeptesammlung.

 

Direkt zu Gutes vom Hof SH

Die Initiative Bio von hier ist ein Zusammenschluss von 20 Biobetrieben in der Region Angeln und Schwansen und bietet euch ein Bestellprodukt - stets saisonal, bio und regional. Ohne jeden einzelnen Hof abfahren zu müssen, könnt ihr aus einer großen Reihe von Bioprodukten wählen, per Online-Formular bestellen und an einer Abholstation in eurer Nähe abholen. Schaut am besten direkt selbst nach, was gerade im Angebot ist!

Direkt zu Bio von hier

Der FEINHEIMISCH - Genuss aus Schleswig-Holstein e. V. ist ein Netzwerk von landwirtschaftlichen Erzeugern und Manufakturen, Küchenchefs und Gastronomen, privaten Mitgliedern und gewerblichen Förderern. Verantwortungsvoll und umweltverträglich werden die feinheimischen Produkte erzeugt, vermarktet und in diversen Orten und Veranstaltungen in Schleswig-Holstein angeboten. Entdeckt feinheimische Angebote in eurer Region sowie Rezepte und Wissenswertes über Genuss aus Schleswig-Holstein auf der Webseite der Initiative.

Direkt zu Feinheimisch

Auf der Plattform Mundraub findet ihr eine digitale Landkarte mit öffentlichen Orten an denen ihr kostenlos Obst an Sträuchern und Bäumen pflücken könnt. Kennt ihr einen solchen Ort, der öffentlich zugänglich ist, könnt ihr ihn dort für andere markieren. Dabei sind stets die Eigentumsrechte und ein behutsamer Umgang mit Bäumen, Sträuchern und der umgebenden Natur zu beachten.

Direkt zu Mundraub

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.