© Jolan Kieschke

Regionale Wertschöpfung

Aus der Region für die Region

Dort genießen, wo andere produzieren

Traktor auf Acker am Schleiufer© Jolan Kieschke

Die Förderung der „nachhaltigen Regionalentwicklung“ ist eine der zentralen Aufgaben von Naturparken in Deutschland. Dieses Ziel ist sogar explizit im Bundesnaturschutzgesetz verankert. Doch was bedeutet dieser Begriff bzw. diese Aufgabe?

Im Kern geht es um die übergeordnete Idee, soziale, ökonomische und ökologische Aspekte stärker zu verbinden und so nachhaltige Handlungsketten zu entwickeln. Wir im Naturpark Schlei haben diese Aufgabe für uns aktuell wie folgt definiert: Die Unterstützung der Wertschöpfung und Wertschätzung regional erzeugter Produkte aus der Landwirtschaft in unserer Naturparkregion. Und zwar von der Erzeugung über die Verarbeitung und die Vermarktung. Dabei stehen wir noch ganz am Anfang, sehen diese Aufgabe jedoch als einen von mehreren Schlüsselfaktoren zum Erhalt und Entwicklung unserer Kulturlandschaft rund um die Schlei an.

Hintergrund: Die Schaffung regionaler Absatzmärkte beispielsweise über den Tourismussektor oder die Gastronomie kann die Wirtschaftlichkeit landwirtschaftlicher Betriebe verbessern und Produktionsschwerpunkte verändern. Das hilft langfristig bei der Etablierung einer nachhaltigeren Landnutzung und unterstützt den Erhalt einer vielfältigen und intakten Kulturlandschaft. Gleichzeitig wird dadurch die regionale Identität gestärkt und bei den Endverbrauchern ein Bewusstsein für ein nachhaltigeres Konsumverhalten geschaffen. Dafür gilt es als Naturpark Schlei, unter Einbezug aller an der Wertschöpfungskette beteiligten Akteure, ein tragfähiges Partnernetzwerk in der Region aufzubauen. Und damit haben wir im Jahr 2021 gezielt begonnen!

Initiativen zur Direktvermarktung in Schleswig-Holstein

In der Schleiregion sowie Schleswig-Holstein gibt es weitere Initiativen, die die Vermarktung von regionalen Produkten unterstützen. Klickt euch durch und entdeckt spannende Akteure oder sogar direkt einen öffentlich zugänglichen Obstbaum bei euch nebenan! Kennt ihr weitere Initiativen? Dann teilt diese Informationen gerne mit uns!

Auf der Internetplattform Gutes vom Hof SH findet ihr einen Überblick über Möglichkeiten, eure Lebensmittel direkt von schleswig-holsteinischen Erzeugern zu beziehen. Auf interaktiven Karten und Terminkalendern könnt ihr euch über Einkaufsmöglichkeiten "direkt um die Ecke" oder Bauernmärkte, Hoffeste oder andere Veranstaltungen informieren. Außerdem bietet euch die Internetseite einen Saisonkalender und eine Rezeptesammlung.

 

Direkt zu Gutes vom Hof SH

Die Initiative Bio von hier ist ein Zusammenschluss von 20 Biobetrieben in der Region Angeln und Schwansen und bietet euch ein Bestellprodukt - stets saisonal, bio und regional. Ohne jeden einzelnen Hof abfahren zu müssen, könnt ihr aus einer großen Reihe von Bioprodukten wählen, per Online-Formular bestellen und an einer Abholstation in eurer Nähe abholen. Schaut am besten direkt selbst nach, was gerade im Angebot ist!

Direkt zu Bio von hier

Der FEINHEIMISCH - Genuss aus Schleswig-Holstein e. V. ist ein Netzwerk von landwirtschaftlichen Erzeugern und Manufakturen, Küchenchefs und Gastronomen, privaten Mitgliedern und gewerblichen Förderern. Verantwortungsvoll und umweltverträglich werden die feinheimischen Produkte erzeugt, vermarktet und in diversen Orten und Veranstaltungen in Schleswig-Holstein angeboten. Entdeckt feinheimische Angebote in eurer Region sowie Rezepte und Wissenswertes über Genuss aus Schleswig-Holstein auf der Webseite der Initiative.

Direkt zu Feinheimisch

Der Verein „Nordbauern Schleswig-Holstein e. V. – Vereinigung Norddeutscher Direktvermarkter Landesgruppe Schleswig-Holstein“ möchte Qualität und Absatz von Produkten heimischer Direktvermarkter zu verbessern und gibt den einzelnen Mitgliedern eine Stimme nach außen. Die Vereinsarbeit konzentriert sich u.a. auf Weiterbildungsmaßnahmen und die Intensivierung der Zusammenarbeit in Vertrieb und Logistik – auch im Hinblick auf den Lebensmittelhandel.

Direkt zu den Nordbauern SH

Auf der Plattform Mundraub findet ihr eine digitale Landkarte mit öffentlichen Orten an denen ihr kostenlos Obst an Sträuchern und Bäumen pflücken könnt. Kennt ihr einen solchen Ort, der öffentlich zugänglich ist, könnt ihr ihn dort für andere markieren. Dabei sind stets die Eigentumsrechte und ein behutsamer Umgang mit Bäumen, Sträuchern und der umgebenden Natur zu beachten.

Direkt zu Mundraub

Feinheimisches im Naturpark Schlei

Erste Kooperationsveranstaltung Naturpark Schlei & Feinheimisch

Wie sich regionale Wertschöpfung und Genuss verbinden zeigte die erste Kooperationsveranstaltung des Naturparks mit dem Feinheimisch Genussverein Schleswig-Holstein. Nach dem Motto "Feinheimisches im Naturpark Schlei" erkundete die Teilnehmergruppe am 25. September 2021 auf einer  Genuss-Tour die Schlei-Region.
Gestartet wurde in Arnis mit einem kleinen Rundgang und spannenden Einblicken in die Naturparkarbeit und die Vielfalt der Region! Nach einer feinheimischen Stärkung mit regionalen Zutaten im Restaurant Specht-Speisewirtschaft ging es weiter nach Reesholm, wo wir durch Landwirt und Feinheimisch-Produzent Gerd Kämmer von Bunde Wischen exklusiven Zutritt zum Naturschutzgebiet erhielten. Dort konnten wir hautnah miterleben wie sich Landschaftspflege durch Galloways mit unserem regionalen Speiseteller verknüpft. Bei wärmendem Sonnenschein und Kaffee & Kuchen von Odins Haithabu ließen wir die Genusstour an der Badestelle in Winningmay bei angeregten Gesprächen zum Thema regionale Wertschöpfung ausklingen. 

Wir danken allen interessierten Teilnehmenden sowie den teilnehmenden feinheimischen Gastronomen & Produzenten!
Gespannt sind wir auf weitere feinheimische Veranstaltungen in unserem Naturpark im Jahr 2022! Wir informieren dich, sobald die Planungen für eine neue Genuss-Tour ausgereift sind. 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.