Kuehe-Schlei-©-Reinhold-Jordan

Naturpark Schlei Logo

Naturschutzgebiet "Bültsee und Umgebung"

Der Bültsee liegt 6 km nordwestlich von Eckernförde und gilt als einer der letzten noch einigermaßen nährstoffarmen Seen in Schleswig-Holstein und in Deutschland. Es handelt sich um ein Toteisloch, das in der letzten Eiszeit entstanden ist. Der See wird vom Grundwasser gespeist und hat weder Zu- noch Abfluss. Die Wasserfläche befindet sich im Eigentum der Gemeinde Kosel, die angrenzenden Flächen gehören der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Im See siedeln Pflanzen, die nur an nährstoffarmen Gewässern gefunden werden, wie z. B. Wasserlobelie, Brachsenkraut, Strandling und Wechselblütiges Tausendblatt. Die Seeufer sind Brutgebiet des Flussregenpfeifers. Das Stiftungsland rund um den See wird von Galloways des Vereins Bunde Wischen e. V. beweidet. Die Beweidung hält die Vegetation in den Uferbereichen kurz, so dass viele der sehr seltenen Arten wieder erheblich zugenommen haben. Am Westufer des Sees befindet sich eine Badestelle.

Der See mit den angrenzenden Flächen (insgesamt 55 ha) steht seit 1982 unter Naturschutz.

Infoblatt "Bültsee und Umgebung" (PDF, ca. 1,0 MB)

Kontakt

Gebietsbetreuung:

Verein zur Förderung des Umweltschutzes
in ländlichen Räumen e.V. (VFU)
Grüner Kamp 19 - 21
24768 Rendsburg
Tel. 04331 - 12 77 - 0

Naturpark Schlei e.V.
Plessenstraße 7
24837 Schleswig


Tel. 04621 / 8500-515
E-Mail: info@naturparkschlei.de

   
Kontakt | Impressum